Der VFN (Verein zur Förderung der Notfallversorgung) übergibt Defibrillator an den TuS Klein Meckelsen e.V.

 

Täglich sterben in Deutschland 350 Menschen am plötzlichen Herztod. Heute überleben nur 2-4 %. Morgen könnten es 75 % sein.  Wie das funktioniert? - Kinderleicht mit einem Ersthelfer-Defibrillator & Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Aus diesem Grund trafen sich am 06. Mai 2009 zehn Übungsleiter des TuS Klein Meckelsen gemeinsam mit weiteren Teilnehmern der Freiwilligen Feuerwehr Klein Meckelsen zu einem Aufbaukurs HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung) sowie einer Einweisung in die Handhabung eines AED-Gerätes (Automatisierter Externer Defibrillator).

Die 3 ½ Stunden Unterweisung in Theorie und Praxis wurde vom einen erfahrenen Team des VFN unter Leitung von Dr. Heiko William, seiner Frau Maike sowie Holger Fischer, und Andreas Koch durchgeführt. Renate Wichern ebenfalls vom VFN und HLW-Koordinatorin hatte die Veranstalltung für den TUS organisiert.

 

Nach erfolgreicher Teilnahme übergab Holger Fischer vom VFN den Defibrillator an die 1. Vorsitzende des TUS Magret Kogge-Martens zur Installation in der hiesigen Turnhalle.

 

Magret Kogge-Martens bedankte sich bei Holger Fischer vom VFN im Namen des TUS dafür mit einer freiwilligen Geldspende. Zu hoffen bleibt, daß dieses Gerät nicht so schnell in Gebrauch genommen werden muß.
 
TUS Klein Meckelsen e.V.
- Der Vorstand -
 
Ps: Sie möchten mehr über den VFN (Verein zur Förderung der Notfallversorgung) wissen:
  • http://www.vfn-sittensen.de