Geschichte 

Chronik in Stichworten

 

  Wie bronzezeitliche Hügelgräber und Grabbeigaben zeigen, war die Gemarkung der heutigen Gemeinde Klein Meckelsen schon in vor- und frühgeschichtlicher Zeit besiedelt. 
~ 1015 - 1028  Die Orte aquilonari mikilanstidi = Nord, Klein Meckelsen und australi mikilanstidi = Süd, Goss Meckelsen werden in einer Urkunde erwähnt, in der die Abgaben von 15 Orten an einen Diakon Folkhard festgelegt werden.  
um 1335  Meckelsen muß Abgaben an das neue Kloster bei Buxtehude abführen. 
um 1388  Erste urkundliche Erwähnung des Ortes Klein Meckelsen als "Lütken Meckelstede".  
um 1500  Das Vörder Register berichtet von 14 Wohngebäuden und ca. 70 Einwohnern in Klein Meckelsen. 
1806 - 1814  Die Gegend um Klein Meckelsen ist von französischen Soldaten besetzt. Napoleon läßt eine Straße von Hamburg nach Bremen bauen. Auch Klein Meckelser werden zu Hand- und Spanndiensten verpflichtet. 
1831  Erlaß der "Ablösungsgesetze" ermöglichen den Bauern sich von "Lasten, Abgaben und Beschränkungen" gegenüber ihrem Grundbesitzer freizukaufen. 
1844 Verkoppelung in Klein Meckelsen. Die gemeindeeigenen, sowie alle anderen Flächen werden zusammengelegt und nach Festlegung von öffentlichen Wegen, Triften und Plätzen an die Bauern verteilt (~ Flurbereinigung). 
1850  Die erste Kopfsteinpflaster-Strasse wird gebaut. 
1853  Johann Ficken wird als erster Gemeindevorsteher ausgekuckt. 
1859  Erste Wahl eines Gemeindevorstehers. Stimmberechtigt sind nur 24 Männer die einen eigenen Haushalt führen. Gewählt wird Casper Höyns. 
1876  Neubau eines Schulhauses (der heutige Kindergarten). 
09.10.1878  Die Gemeindeverwaltung beschließt ein neues Stimmrecht, danach erhält ein Vollhöfner 4 Stimmen, ein Halbhöfner 3, ein Kötner 2 und Anbauer und Häuslinge nur eine Stimme. 
1903  Gründung einer genossenschaftlich organisierten Molkerei in Sittensen unter maßgeblicher Beteiligung Klein Meckelser Bauern. 
1907  Der Kuhbach wird zum ersten Mal begradigt und vertieft. 
1909  Gründung Männerchor Klein Meckelsen e.V.

Pflasterung der Strasse nach Ippensen.  
20.09.1913  Das Stimmrecht zur Gemeindeverwaltung wird erneut geändert und an die Höhe der Gemeindesteuer gekoppelt: Für jede angefangene 10 Mark Steuer gibt es eine Stimme.  
1914-1918   Der 1. Weltkrieg. 65 Männer aus Klein Meckelsen nehmen am Krieg teil, 12 von ihnen kehren nicht heim.  
1917  Die Bahnstrecke Wilstedt-Zeven-Tostedt mit dem Bahnhof Kuhmühlen wird mit Dampflokomotiven in Betrieb genommen. 
1922  Zu Ehren der Gefallenen des 1. Weltkrieges wird ein Ehrenmal errichtet.

Klein Meckelsen wird vom Überlandwerk Nord-Hannover an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Kurz danach wird auch das erste öffentliche Telefon installiert. 
1924  Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Klein Meckelsen.  
1929  Gründung des Turn- und Sportvereins (TUS) Klein Meckelsen.  
22.08.1935  Richtfest für ein neues Schulgebäude (das heutige Feuerwehrhaus). 
1939 - 1945  2. Weltkrieg. In den ersten beiden Kriegsjahren werden 113 Männer eingezogen. Eine große Anzahl an Pferden wird beschlagnahmt. 
Jan.-Apr. 1945  Ca. 400 Flüchtlinge aus Ostpreußen und Bessarabien treffen in Klein Meckelsen ein und werden bei den Einwohnern untergebracht. 
19.04.1945  Englische Truppen mit ca. 100 Panzern besetzen Klein Meckelsen. 
08.05.1945  Ende des 2. Weltkrieges. 
Nov. 1954   Das Ehrenmal wird mit 2 Gedenktafeln für die Gefallenen des zweiten Weltkrieges erweitert. 
1957  Das Kalthaus wird gebaut.   
  Kalthaus
1959  Bau eines Regenwasserkanals vom Dorf zum Kuhbach. 
1964 -1970  Der Kuhbach wird erneut ausgebaut und vertieft. 
1962  Die Gemeinden Vierden, Ippensen, Groß Meckelsen und Klein Meckelsen bilden einen Schulzweckverband für die Gründung einer Grundschule in Klein Meckelsen. 
08.12.1966  Einweihung der neuen Mittelpunktschule. 
1969  Gründung des Spielkreises Klein Meckelsen (Vorläufer des heutigen Kindergartens). 
1969-1970  Bei der ersten Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" wird Klein Meckelsen Kreissieger.  
1970   Müllabfuhr durch die Samtgemeinde Sittensen wird eingeführt. 
1971  Die Ortsmitte von Klein Meckelsen erhält eine Straßenbeleuchtung. 
02.12.1971  Klein Meckelsen wird Bundessieger im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden".  
03.02.1972  Klein Meckelsen wird auf der "Grünen Woche" in Berlin von Minister Ertl die Goldmedaille für den Bundessieg verliehen.  
15.03.1972  Gründung der Trachtengruppe Klein Meckelsen e.V.
1972  Der Personenverkehr auf der Bahnstrecke Wilstedt-Zeven-Tostedt wird auf Busse umgestellt. 
1974  50-jähriges Jubileum der Freiwilligen Feuerwehr Klein Meckelsen. Ausrichtung des Kreisfeuerwehrverbands-Festes. 
1977  Im Dorf wird eine zentrale Trinkwasserversorgungsleitung gelegt.

Der Spielkreis zieht in die alte Schule.

Vereinsgründung AUTOMOBIL-Club e.V. Klein Meckelsen (AMC).
1991  Alle Haushalte werden an die zentrale Abwasserleitung zum Klärwerk Sittensen angeschlossen. 
Sep. 1992  Festakt zum Um- und Ausbau der Grundschule, die grundlegend modernisiert wurde und statt des Flachdaches ein Walmdach erhalten hat. 
31.12.1996  Die Dorfjugend feiert nach 13 Jahren ihre Abschiedsfete in der "Bude" am Klosterhörn.  
1997  Klein Meckelsen wird durch eine Erdgasleitung an das Gasversorgungsnetz angeschlossen.  
21.06.1998  Der Spielkreis wird nach umfangreichen Erweiterungs- und Umbauarbeiten mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht. 
01.11.1998  Der "Bunker" - ein Keller unter dem Feuerwehrhaus, wird offiziell als neues Domizil der Dorfjugend eingeweiht. 
18.07.1999  Klein Meckelsen holt "Gold" im Kreis-Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden unser Dorf hat Zukunft".  
1999  Die Freiwillige Feuerwehr Klein Meckelsen feiert ihr 75-jähriges Bestehen.und wird Sieger beim Landesentscheid in Northeim  
  Feuerwehrhaus
08.07.2000  Sieg für Klein Meckelsen im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden. Unser Dorf hat Zukunft" auf Bezirksebene - damit Qualifizierung für Teilnahme an Landesentscheid.  
23.06.2001  Klein Meckelsen wird in seiner Kategorie Landessieger im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden. Unser Dorf hat Zukunft" und nimmt damit am Bundeswettbewerb teil. 
14.09.2001  Die Benachrichtigung [59 KB] über den Sieg beim Bundeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft" trifft ein. Nach ganau 30 Jahren hat Klein Meckelsen zum zweiten Mal eine Goldplakette auf Bundesebene errungen.  
17+18.01.2002  Die Klein Meckelser fahren mit 3 Bussen nach Berlin und nehmen im CCH die Goldmedaille von der Bundesministerin Renate Künast entgegen.
Die Klein Meckelser Trachtengruppe und die Jagdbläser des Hegeringes absolvieren diverse Auftritte während der Preis-Verleihung und auf der Messe "Grüne Woche". 
  Stein
27.08.2006  Der Klein Meckelser Friedhof wird im Rahmen einer Feier offiziell eingeweiht. 
07.10.2007 

 

Der Glockenturm auf dem Klein Meckelser Friedhof wird feierlich eingeweiht.

Glockenturm

Nov./Dez. 2008  Die Langenfelder Straße wird ausgebaut und um mehr als 1m verbreitert.
März/April 2009
DSL-Trasse

Die Deutsche Telekom versorgt - in Kooperation mit der Gemeinde - Klein Meckelsen mit DSL.

01.07.2010 Klein Meckelsen wird in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen.

nach oben

 

Quellen

  • Dorfchronik Gemeinde Klein Meckelsen von Ernst Aldag und Frieda Burfeind
  • Foto-Text-Presse-Dokumentation Klein Meckelsen 2001. (Erstellt anläßlich des Besuches der Bundeskommission im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden").